Die kulturelle Plattform von Egolzwil und Wauwil

 

SPEKTRUM ist ein Verein, der sich als kulturelle Plattform von Egolzwil und Wauwil sieht und der in Ergänzung zu bestehenden gesellschaftlichen Freizeitangeboten kulturelle Veranstaltungen organisiert, z. B. Musik, Lesungen, Vorträge, Theater, Film, Begegnungen, kulinarische Erlebnisse usw.

 

Unsere Anlässe sind für jedermann offen. Sie sind herzlich willkommen.



Jahresprogramm 2022


Alex Porter mit Imagine

verschoben auf Samstag, 19. März 2022, 19.30 Uhr



Alte Fasnacht

Eine Tradition weiter pflegen

 

Samstag, 5. März 2022

18.00 Uhr, Mangerie Egolzwil

 

Auch diesmal soll die Alte Fasnacht – traditionell am Wochenende nach dem Aschermittwoch und sofern Corona uns diese nicht vermiest – wieder ein amüsantes und lustvolles Erlebnis werden. Träfe Pointen einiger Schnitzelbänkler mit närrischen Helgen, hinreissende Musik der einheimischen Band «Santebläch» sowie mit einer  witzigen Show des Komödianten und Musikers Martin Sumi wetteifern um die Gunst der Besucherschaft. Nach dem Apéro gibt’s «Währschaftes»in Teller und an die Gabel. Also liebe Gäste: kommen Sie – frohgelaunt ob kostümiert oder nicht – zu diesem rundum genussreichen und humorigen Event.

 

Abendpauschale CHF 75.–, inkl. Unterhaltung, Apéro, bodenständigem Menü, Dessert, Tischwasser und Mehlsuppe.

Bitte BAG Vorschriften beachten, beschränkte Platzzahl

 

Anmeldung bis 26. Februar bei Alois Hodel 041 980 31 44

oder hier mit dem Anmeldeformular 



Alex Porter mit Imagine

Wortpoet, Zauberer, Musikvirtuose

 

Samstag, 19. März 2022

19.30 Uhr, Zentrum Oberdorf, Egolzwil

 

Alex Porter nimmt sich Zeit fürs Erzählen und fürs Zaubern. Er führt sein Publikum in magische Welten, verblüfft mit überraschenden Tricks und bezaubert mit fantastischen, poetischen und geistreichen Geschichten.

Porter ist das Gegengift zu unserer überspannten Gesellschaft – eine Art Akupunktur für die Seele. Er ist ein Fabulierer, der es versteht, sein Publikum mit schillernder Poesie und schalkhaftem Unsinn ins Land der Fantasie zu locken.

Der weitherum bekannt Zauberer ist seit dreissig Jahren mit immer neuen Programmen auf Tournee. Er wurde mit dem Schweizer Kleinkunstpreis «Prix de la Scène» und dem Anerkennungspreis der Stadt Luzern ausgezeichnet.

 

Eintritt CHF 35.–, freie Platzwahl, Saalöffnung 18.30 Uhr, Zertifikatspflicht 2G

 

Anmeldung bis 14. März 2022 bei Marianne Marti 079 623 97 75
oder hier mit dem Anmeldeformular



GV 2022 und Lebensgeschichten

Spektrum-Internes und Gedanken zu Lebensreisen

 

Mittwoch, 30. März 2022 

19.00 Uhr, Pfarreiheim Egolzwil-Wauwil

 

Zu Beginn geniessen wir ein Nachtessen von Meyers Partyservice «Gustino» aus Wauwil. Anschliessend widmen wir uns dem statutarischen Rück- und Ausblick.

Getreu dem Bonmot «wenn einer eine Reise tut, da kann er was erzählen» unterhält uns Margrit Kottmann (ehemals Bäuerin und Lehrerin, Ohmstal) in ihrem Vortrag. Ein wohlwollender, herzhafter Abschiedsgruss unter Freunden, wohin auch immer die Reise geht. Das Wiedersehen kann manchmal lange dauern. 

Bei ihren Lebensreise-Geschichten deckt die erfahrene Religionspädagogin viel Spannendes, Tiefgründiges, Trauriges und Übermütiges auf. Immer empfehlenswert auf der ureigenen Lebensreise ist ihr Rat «Häb Sorg zu der».

Bitte BAG Vorschriften beachten.

 

Anmeldung bis 25. März bei Marianne Marti 079 623 97 75

oder hier mit dem Anmeldeformular 



Mord(s)geschichte im Wauwiler Moos

Lesung mit Peter Weingartner aus Triengen

 

Samstag, 14. Mai 2022

18.00 Uhr, Torfschürli am Wauwiler Moosgraben

 

Nach den Romanen «Derniere» und «Gansabhauet» heisst der dritte Krimi von Peter Weingartner «Familienspiel». Kommissar Anderhub, in Sursee wohnhaft, betreibt Nachforschungen in seinem Umfeld, was ihn nicht nur an eine Gant, sondern auch ins Wauwiler Moos führt. Und en passant erfährt man, wie Cremeschnitten fachmännisch zerlegt werden, was ökumenische Jasskarten sind und worauf freie Parkplätze vor der Kirche hindeuten. Der Ausgangspunkt: Beim Tod der ledigen Tante Paula ist womöglich nicht alles mit rechten Dingen zugegangen.

 

Weingartner schreibt in vielen Facetten, wortschöpfend fabulierend, ausufernd gelegentlich – aber nie langweilig, vielmehr erheiternd und erfrischend. Seine musikalisch begleitete Lesung findet sozusagen «am Ort des Geschehens» statt. 

 

Erfrischung vor Ort, Kollekte

 

Bitte BAG Vorschriften beachten.

Schlechtwettervariante in der «Raclettestube» Zentrum Oberdorf, Egolzwil

Infos erhalten sie bei Alois Hodel 079 297 92 00 



Country im Rebberg und Weinfreuden

 

Samstag, 03. September 2022

ab 16.30 Uhr im Rebberg Falläsch, Kaltbach

 

Besonders ab Mitte Sommer sind Rebberge Augenweiden, denn sie prägen da und dort unsere Landschaft. Herbstlich gefärbtes Laub wie heranreifende Trauben bewirken eine wohltuende Ambiance. Dies auch im Rebberg «Falläsch» zwischen Wauwil und Kaltbach. Und erst recht erlebnisreich und originell wird’s, wenn zwischen den Rebenreihen auch noch beschwingte Country-Musik der «Freeway» Band und Volkstümliches dazu kommen. So können Natur- und Weinfreunde im 20jährigen Rebberg Falläsch eine sonderbare Klangwelt und Weinfreuden erleben und sind zum Degustieren eingeladen von hiesigen Santenberg-Weine und edle Tropfen aus der Weinmanufaktur Brunner aus Reblagen im Seetal und am Eichberg.

 

Pauschale CHF 40.– inkl. musikalische Unterhaltung, tolles Naturerlebnis und Weindegustation. Bitte BAG Vorschriften beachten.

 

Anmeldung bis 29. August bei Alois Dubach 079 829 58 59

oder hier mit dem Anmeldeformular 



Räbbärg-Chörli beim Heiligen Wendelin

 

Sonntag, 23. Oktober 2022

17.00 Uhr, Wendelinskapelle Wauwil

 

Zum traditionellen Namensfest des hiesigen Bauernpatrons Wendelin bietet das Räbbärg-Chörli Kaltbach (Leitung Hans Schöpfer, Wauwil) ein stimmungsvolles Liederrepertoire. In vielen Bibelstellen ist vom Säemann, von Gottes Tierwelt aber ebenfalls vom Wein, von Weinstöcken und von Winzern die Rede. Etwa bei der Hochzeit zu Kana, wo Jesus Wasser in Wein verwandelte. Oder, dass Ackerbauer Noach der erste war, der einen Weinberg pflanzte. Oder die Bitte, dass feiner Wein gedeihe, der das Herz des Menschen erfreue. 

So liegt es nahe, dass wir Sie in der Wendelinskapelle diesmal durch das Räbbärg-Chörli und weiteren musikalischen Darbietungen unterhalten.

Bitte BAG Vorschriften beachten.

 

Kein Eintritt, Dankeschön für Kollekte 



Spektrum Dinner mit El Ritschi

Er singt frisch von der Leber weg und erzählt Geschichten über ...

 

Freitag, 4. November 2022

19.00 Uhr, Mangerie Egolzwil

 

El Ritschi, ein «ächte Ängubärger» aus Buttisholz, trägt seine Musik wenn möglich unverstärkt vor – wie an einer Stubätä – sitzt auf einen Holzstuhl, erzählt seine Geschichten und singt aus vollem Herzen seine eigenen Lieder über die Berge, die Liebe und die weite Welt ... oder was ihm sonst grad noch so in den Sinn kommt. «Ein regelrechter Charmebolzen vor dem Herrn.»

Richard Blatter ist Sänger der Engelberger Band «Jolly & the Flytrap» und tritt solo als El Ritschi auf. Man kennt ihn auch als Autor der Radiokolumne «Apropo» im Regionaljournal auf SRF1. Den singende Geschichtenerzähler dürfen Sie nicht verpassen.

 

Abendpauschale CHF 80.– inkl. Apéro, 4-Gang-Menü, Tischwasser

Platzzahl beschränkt. Bitte BAG Vorschriften beachten.

 

Anmeldung bis 30. Oktober bei Ursi Hess Hug 079 595 61 62

oder hier mit dem Anmeldeformular 



Online Videos Frühling 2021


Geschätzte Vereinsmitglieder und Kulturfreunde

 

Die Corona-Pandemie hat unser Vereinswesen seit dem Frühjahr 2020 zünftig auf den Kopf gestellt. Angesichts der eingeschränkten Aktivitäten und fehlender Planungssicherheit hat der Vorstand die Idee von eigenen Videos lanciert. 

Das Kamera-Team Toni Koller und Alois Hodel hat anfangs Mai 2021 zwei Berner Stadtoriginale in der Bundesstadt und ein virtuoses Violinen-Trio in der Wendelinskapelle Wauwil gefilmt und Videos erstellt.

 

Wir wünschen viel Vergnügen und gute Gesundheit 

Vorstand Spektrum Egolzwil-Wauwil

Violinen-Konzert mit russischen Wurzeln

Der elfjährigen Anastasija Häfliger und ihrem jüngeren Bruder Andrej (Menznau) lag das musikalische Talent in der Wiege. Bereits ihre Grosseltern aus St. Petersburg/Russland wie ihre Mutter Marina Yakovleva (Geigerein am Opernhaus Zürich) und Onkel Mikhail (Simphonie Orchestra Basel) sind leidenschaftliche Musiker/innen. Sie haben als Trio und Quartett extra für`s Spektrum-Video Mitte Mai in der Wendelinskapelle Wauwil konzertiert.


Berner Satire mit Heinz Däpp

Heinz Däpp ist über die Stadt Bern hinaus bekannt als satirischer Gesellschaftskritiker und wendet sich vorab dem politischen Getümmel rundum zu. Mit seinem urchigen unverfälschten Berner Wortschatz nimmt er manche Persönlichkeiten, Zeitaktuelles und Alltagsereignisse ungeschminkt auf die Schippe. Erneut erfreut er unseren Verein mit seinen Gedanken und Eingebungen.

 

Besondere Klangwelt mit Bruno Bieri

Bruno Bieri überrascht mit sonderbaren Klängen auf seinem «Handpan»-Instrument und mit klugen Gedanken und schönen Anekdoten in seinen Gesängen. Die meist spontanen Darbietungen dieses Berner Troubadours mit Entlebucher Wurzeln sind ein lust- und humorvoller Strudel aus Musik und Geschichten. Die Ideen dazu holt er sich aus der Natur oder der unmittelbaren Umgebung – wie hier auf der legendären «Münsterplattform».

Teil 1

Teil 2

Teil 3